HABEN SIE ZAHNFLEISCHBLUTEN ODER MUNDGERUCH?

Diese Anzeichen müssen nicht für eine schlechte Mundhygiene sprechen, sondern sind oft die ersten Symptome für eine Parodontitis. Parodontitis entsteht durch eine bakterielle Entzündung des Zahnfleischs, die zur Ausbildung von tiefen Zahnfleischtaschen führt und sich auf den gesamten Zahnhalteapparat ausbreitet. Betroffen sind in der Regel nicht nur einzelne, sondern häufig fast alle Zähne. Es ist ein schleichender und zumeist schmerzfreier Prozess, der über lange Zeit vom Patienten unbemerkt bleibt und kontinuierlich zum Knochenabbau führt. Die Folge: Lockere Zähne, die zum Zahnverlust führen. Liegt erst einmal eine Parodontitis vor, muss der Zahnarzt weiterhelfen.

Auch die gründlichste Reinigung mit der Zahnbürste reicht dann nicht mehr aus, da tiefe Zahnfleischtaschen nicht mehr erreicht werden können. Um dieser Erkrankung vorzubeugen bzw. sie langfristig erfolgreich zu therapieren und Ihre Zähne zu erhalten, bedarf es unserer und Ihrer Mithilfe. Wir kontrollieren in regelmäßigen Abständen Ihre Zahnfleischtaschen und falls notwendig werden tiefliegende Entzündungen durch eine systematische Parodontitistherapie behandelt. Eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung in einem speziell auf Sie abgestimmten Recallintervall ist dabei neben einer adäquaten häuslichen Mundhygiene für Sie unerlässlich.

Paradontologie